Heilung des Schmerzkörpers

Friday  13 October  2017  9:00 AM    Saturday  14 October  2017 3:00 PM
Save (61) Saved (62)
Last update 15/10/2017
  1

Dieses Seminar ist eine Aufforderung an Dich, Deine Eigenverantwortung und aktive Selbstfürsorge zu leben. Neben der eigentlichen Transformation des Schmerzkörpers auf energetischer Ebene, werden wir Dich ebenso für eine heilsame Ausrichtung sensibilisieren. Dafür stellen wir gerne allen Teilnehmern unser Wissen zur Verfügung und praktizieren Übungen, die auf diesem Weg hilfreich unterstützen.
Wir freuen uns mit jedem Einzelnen diesen Weg zu gehen.

Herzliche Grüße aus Köln,
Carmen & Malte

Was ist der Schmerzkörper?

Der Schmerzkörper ist ein Energie- und Geistkörper, der alle mentalen und emotionalen Erfahrungen speichert. Man unterscheidet dabei zwischen einem individuellen und dem kollektiven Schmerzkörper.
Auf individueller Ebene werden alle persönlichen Erlebnisse abgelegt.
Durch gesellschaftliche und kulturelle Traumata, Ängste und Zwänge im Kollektiv bildet sich zudem ein übergeordneter globaler Schmerzkörper.

Wie entsteht der Schmerzkörper?

Auf dem Weg in unser Leben verdichtet unser Bewusstsein das Licht, welches wir sind, in Materie und Energie. Dabei entstehen der physische und die energetischen Körper.
Von Anbeginn sind wir mit diesem Lichtbewusstsein auf natürliche Art und Weise sehr eng verbunden.
Zu diesem Zeitpunkt wissen wir aber noch nicht, wie das Leben funktioniert. Um uns zurecht zu finden, nehmen wir unser Umfeld sorgfältig war. Dabei orientieren wir uns an unseren Vorbildern. Um in unserer neuen Welt überleben zu können, passen wir uns an diese an, indem wir alles kopieren und in unser System einfügen. Wir gehen bei diesen Prozessen weder wählerisch vor, noch bewerten wir einzelne Situationen. Ebenso übernehmen wir Bewertungen und Urteile unseres Umfeldes. Das entstandene Speicherfeld nennen wir dann den Schmerzkörper.
Der kollektive Schmerzkörper wird durch die Summation aller individuellen Schmerzkörper einer Gesellschaft gespeist.

Was ist die Funktion des Schmerzkörpers?

Grundsätzlich ist der Schmerzkörper erst einmal ein Speichersystem. Nimmt dieses in unserer hierarchischen Struktur - häufig mit Hilfe des Egos - überhand, führt das zu einer passiven, unfreien und bedingungsbehafteten Kommunikation mit anderen Wesen. Im negativen Sinn gibt uns der Schmerzkörper auch eine Art Orientierung und vermittelt uns ein Konstrukt aus unfreien Werten. Entsprechend dieses Systems suchen wir unbewusst Erfahrungen in unserem Leben, um eben dieses zu bekräftigen. Durch diesen Prozess verdichtet sich der Schmerzkörper immer mehr und es entstehen neue Traumata, Verwundungen, Blockaden, Unterdrückungen und Ängste.

Wie löst man den Schmerzkörper auf?

Erkenntnis und Akzeptanz sind der Weg zum Ziel, denn sie halten die alte Emotion davon ab, in den Kopf zu steigen und das Denken, Handeln und die Interaktion zu übernehmen. In der Konsequenz kann der Schmerzkörper sich nicht mehr ausdrücken.
Wir leiden, weil wir uns gegen das sträuben was ist! Akzeptanz hingegen führt zu unendlicher Weite. Man wird ganz und fühlt sich nicht mehr als Fragment, so wie das Ego sich sieht. Das wahre Wesen, das eins ist mit dem des Schöpfers, wird sichtbar.
Eine Heilung des Schmerzkörpers kann nur durch Transformation erfolgen.

Wozu dient uns der Schmerzkörper?

Neben den vermeintlich negativen Aspekten wie Schmerz und Leid, ist der Schmerzkörper gleichzeitig eine Aufforderung, sich von den eigenen Begrenzungen zu befreien und das persönliche Bewusstsein in die Frequenz der Liebe und Harmonie zu erhöhen.

Zielgruppe:
Kinder und Erwachsene

Seminarzeiten:
Fr.: 9. - 17.00 Uhr
Sa.: 10. - 15.00 Uhr
Die Pausenzeiten richten sich individuell nach den Inhalten und Bedürfnissen des Kurses.

Seminargebühr:
100,00 € (Kinder)
300,00 € (Erwachsene)
Ratenzahlung in 3 Raten ist möglich! Bitte scheue Dich nicht davor uns deswegen zu kontaktieren.

Kontakt:
Malte Löhr
kontakt@malteloehr.de
0151 / 270 422 87

Carmen Lück
carmenlueck@carmenlueck.de
0173 / 320 34 88

Ort:
Tor 28 (Köln)
Machabäerstraße 28
50668 Köln
www.tor28.de

Änderungen bleiben dem Veranstalter vorbehalten, werden aber rechtzeitig mitgeteilt.

family